Home l Kontakt l Zählerstandsmeldung l Downloads l Impressum
Leistungen Kraftwerke Netz Elektrotechnik Über uns gif

Wärmepumpe und Förderung

Heizen mit der Wärmepumpe

Günstig, sauber, umweltfreundlich - so soll ein zukunftsweisendes Heizsystem sein. Die Wärmepumpe erfüllt diese Ansprüche in höchstem Maß.

Die Vorteile der Wärmepumpe:

Diagramm 
  • Energie aus der Umwelt: Vier Fünftel der Energie gewinnt die Wärmepumpe aus der Umwelt, nur ein Fünftel muss - für den Betrieb der Wärmepumpe - als Strom zur Verfügung gestellt werden.
  • Emissionsfreie Wärme: Die Wärmepumpe ist vor Ort emissionsfrei und trägt durch den niedrigen Energieverbrauch wesentlich zur CO2-Reduktion bei.
  • Komfortable Wärme: Die Wärmepumpe ist raumsparend - d. h. es ist kein Lagerraum zur Bevorratung notwendig - und auf Knopfdurck steuerbar.
  • Preisgünstige Wärme: Der Betrieb der Wärmepumpe ist besonders günstig - die Betriebskosten liegen etwa bei der Hälfte anderer Heizsysteme.

PDF-Icon Effiziente Wärmepumpen (klimaaktiv)

 

Wärmepumpenförderung

Sie stehen umweltfreundlichen, energiebewussten Technologien positiv gegenüber. Wir unterstützen Sie dabei durch Informationen und großzügige Förderungen.


PDF-Icon Förderantrag Wärmepumpe
PDF-Icon Förderungen Land Oberösterreich

 

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Funktionsweise der Wärmepumpe1 Hier verdampft das Arbeitsmittel. Die dazu benötigte Wärme (Energie) entzieht sie der Umgebung (Erdkol- lektor, Grundwasser, Luft) und nützt somit die kostenlose Umwelt- wärme (gespeicherte Sonnenenergie).

2 Ein Scrollverdichter komprimiert das gasförmige Arbeitsmittel. Dadurch wird die Wärme im Arbeitsmittel von einem niedrigen Temperaturniveau auf ein höheres angehoben.

3 Über den Wärmetauscher wird die Wärme (Energie) des Arbeitsmittels auf das Heizungssystem übertragen; das bedeutet, das Wasser des Heizungskreislaufes wird erwärmt und das Arbeitsmittel abgekühlt. Durch das Abkühlen verflüssigt sich das Arbeitsmittel.

4 Das flüssige, abgekühlte Arbeitsmittel wird nun über eine geregelte Düse in den Verdampfer entspannt (Einspritzsystem, Expansionsventil). Wichtig ist hier, dass die Düse immer gerade soviel Arbeitsmittel durchlässt, dass der Verdampfer maximal genutzt und der Verdichter geschont wird. Heliotherm verwendet hier die führende DSI-Technik. Dies ist eine elektronisch geregelte Einspritztechnik, die einen wesentlich sparsameren Betrieb ermöglicht.

Strom

Angebote Haushalt

Angebote Unternehmen

Zusatzangebote

Wärmepumpe und Förderung

Energiespar-Tipps

Zählerstandsmeldung

e-Service


KARLSTROM mü4tl

KARLSTROM

Energie fürs Leben